T. Meyer - Deine Schuhe lyrics

Published

0 154 0

T. Meyer - Deine Schuhe lyrics

[Strophe 1] Die Schuhe, die du an hast, wären nichts für mich Ich bleib bei meinen ausgelatschten VANS Geh du nur weiter, ich bleibe lieber hier Und hoffe, da** sich niemals etwas ändert Warum was reißen?! Ich länge lieber rum Hör CDs und werde dabei taub Mein Shirt hat Löcher und das ist mir egal Charakter hat es dafür umso mehr [Pre-Refrain] Du bist so schnell gelaufen. Du bist so weit gekommen Doch irgendwie war's nie genug und eher unvollkommen Du fühlst dich alt und schwach. Dein Leben ist so leer Du schaust dich an, doch du erkennst dich selbst nicht mehr [Refrain] Du gehst weiter gerade aus (und ich, ich bleibe stehen) Du hälst dich immer nur zurück (und ich, ich la**s mich gehen) Ich hab's im Leben total leicht (dein Leben ist 'ne Last) Aber jeder trägt den Schuh, der zu ihm pa**t [Strophe 2] Die Schuhe, die du an hast, wären nichts für mich Darin läuft sich alles viel zu routiniert Geh du nur weiter und sag mir dann, wie's ist Und was du an der alten Zeit vermisst Ich habe keine Sorgen, ja nicht mal ein Problem Für mich ist alles irgendwie okay Du sagst, ich soll mich doch erwachsener benehmen Die Frage ist wieso, warum, für wen? [Pre-Refrain] [Refrain] Werde Teil der Genius-Deutschland-Community!