Song Lyrics &
Soundtracks from A to Z

Published by Admin

010


Ich erzähl euch ne Geschichte, die nie einer verstehn kann über eine Anna mit Ahmed als Ehemann Und weil er den Glauben vernachlässigt hat, weil die Kultur seiner Frau ihn nachdenklich macht, scheißt er Auf den harten Umgang mit seiner Geliebten Und hört nach und nach auf ihr einige Dinge zu verbieten Auch wenn sie keine Kinder will, für ihn ist sie die Richtige In der neuen Zeit ist Karriere halt das wichtigste Respektlose Welt, jeder achtet nur aufs Geld Und leider, interessiert keinen, was Papa davon hält Zurück zu Anna, die die Tattoowierungen als Kunst sieht Und sich deshalb gerne vor anderen Männern umzieht Ahmed ist ein guter Mann, im Leben noch nicht fremd gegangen Und Anna ist am überlegen, wie sie es beenden kann Also macht sie einen Plan (einen Plan) - sie geht ihn einfach fremd und das wars Hook: Zwischen Schmerz und Liebe liegt ein schmaler Grat, auf einem spurlosen Weg Und wenn die Zeit nicht mehr schlägt, ist es zu spät Das Schicksal spielt ein Streich, ein Gefühl von Glückseligkeit Keiner weiß bescheid, denn es ist Teufelswerk Ich erzähl euch ne Geschichte, die nie einer verstehn braucht Über einen Ahmed mit Anna als Ehefrau Anna ist ne schlechte Frau, sie hat nur den Teufel im Kopf Und die Beziehung mit Ahmed bereut sie heute noch Sie kann sich einfach nicht an seine Art gewöhnen, er sei Zu streng und viel zu religiös, doch es stimmt nicht Und es ist klar, da** sie es weiß, diesen Scheiß, redet sie sich einfach scheinheilig ein Deswegen hat sie letzte Nacht - die Zeit - mit einem andren Mann im Bett verbracht Am nächsten Morgen liegt sie mit verletzenden Gefühlen, denn Letzte Nacht hat sie vergessen zu verhüten Sie springt auf und macht sich sofort auf zur Apotheke Und besorgt sich eins von diesen Schwangerschaftsgeräten Die Anzeige zeigt 'positiv' und weil sie es im Bad vergisst Weiß am nächsten Morgen auch Ahmed, da** sie schwanger ist Hook: Zwischen Schmerz und Liebe liegt ein schmaler Grat, auf einem spurlosen Weg Und wenn die Zeit nicht mehr schlägt, ist es zu spät Das Schicksal spielt ein Streich, ein Gefühl von Glückseligkeit Keiner weiß bescheid, denn es ist Teufelswerk Yeah, er ist glücklich, er hat sich jetzt noch mehr verliebt Er weiß nicht, da** das Kind was kommen wird ihm nichtmal ähnlich sieht Er weiß nicht, da** sie ihn betrügt (ihn betrügt) Er weiß nicht, da** sie ihn belügt Er will sie überraschen, geht nach draußen und kauft sich Ein kleines Bett für das Baby, was bald im Haus ist Monate vergehen und es wird immer noch verheimlicht Die Wehnen sagen, da** Anna für die Geburt bereit ist Der Junge sieht die Welt und Ahmed gibt ihm den Namen Des Vaters und hält das Kind stolz in seinen Armen Vergangenheit vergessen, die Familie scheint jetzt glücklich - zu sein Doch es ist längst nicht vorbei Denn der Teufel kommt genau dann, wenn er sein Werk vollenden will Genau dann, genau dann, schien dieser Moment ganz still Die Liebe wird stärker und Ahmed, er spürts noch Bis der leibliche Vater an die Tür klopft. (Tür klopft, Tür klopft, Tür klopft, Tür klopft) Zwischen Schmerz und Liebe liegt ein schmaler Grat, auf einem spurlosen Weg Und wenn die Zeit nicht mehr schlägt, ist es zu spät Das Schicksal spielt ein Streich, ein Gefühl von Glückseligkeit Keiner weiß bescheid, denn es ist Teufelswerk Zwischen Schmerz und Liebe liegt ein schmaler Grat, auf einem spurlosen Weg Und wenn die Zeit nicht mehr schlägt, ist es zu spät Das Schicksal spielt ein Streich, ein Gefühl von Glückseligkeit Keiner weiß bescheid, denn es ist Teufelswerk

You need to sign in for commenting.
No comments yet.