Narziss - Hoffnungslos lyrics

Published

0 221 0

Narziss - Hoffnungslos lyrics

Habe heute schwer getragen Brauche deshalb etwas, etwas Ruh Weite Wege musst' ich laufen Schwefelhölzchen zu verkaufen Kalter Wind blies immer zu, immer zu Kalter Wind blies immer zu, immer zu Hoffnungslosen Funken trug ich Für ein Herz Das nicht mehr schlägt In das Unglück war's gekommen Kaum geboren Schon zerronnen Kalten Ton Den's in sich trägt, in sich trägt Kalten Ton Den's in sich trägt Regen schnell zu Eis gefroren Grauer Dunst verdirbt die Sicht Schließ die Augen, schließ die Augen Schlafe ein, schlafe ein Seh' mich gehend, seh mich gehend möchte schrei'n Kalter Schnee Ich spür' ihn nicht, spür' ihn nicht Kalter Schnee Ich spür' ihn nicht, spür' ihn nicht Brennend Eis mich sticht gleich Nadeln Schon sind Füße, Hände taub Seele will zum Geh'n sich wenden Ach mein Leben Muss hier enden Ach mein Leben Muss hier enden Ach mein Leben Muss hier enden Kaltes Feuer brennt zu Staub Kaltes Feuer brennt zu Staub Zu Staub