Gisela May - Die Zärtlichkeit lyrics

Published

0 108 0

Gisela May - Die Zärtlichkeit lyrics

Für Zärtlichkeit so wenig Ließe ich all' mein Geld Und allen Schmuck, für den Ich reiste rings um die Welt Warum, mein Lieber, glaubst du Gibt der Seemann aus Seinen letzten Schatz In dem tristen Haus Mit seinen grauen Freuden Für ein paar Zärtlichkeiten? Von Zärtlichkeit so wenig Wär' anders mein Gesicht Ich ließ den Wein, bei dem Ich sitz' bis zum Morgenlicht Warum, ach Lieber, glaubst du Gaben all' ihren Ruhm Könige und Sänger Hin im Altertum Um irgendwo zu leiden Für ein paar Zärtlichkeiten? Für Zärtlichkeit so wenig Gäb' ich dir alle Zeit Die mir vorm großen Winter Von meiner Jugend bleibt Warum, ach Liebster, glaubst du Sing' ich mein Lied, das Steigt bis zu deiner Stirn Die meiner Not sich neigt In diesen dunklen Zeiten Für ein paar Zärtlichkeiten?