Gisela May - Song von Mandelay lyrics

Published

0 103 0

Gisela May - Song von Mandelay lyrics

Mutter Goddams Puff in Mandelay Sieben Bretter an der grünen See Goddam, was ist das für'n Etablissement – Da stehen ja schon Fünfzehn die Bretterwand entlang In der Hand die Uhr und mit: "Hohé!" Gibt's denn nur ein' Mensch in Mandelay? Menschen sind das schönste auf der Welt Denn sie sind, zum Teufel, wert ihr Geld Und es wäre Alles einfach in der Ordnung Wenn der Mensch, der drin ist, nicht so langsam wär' – Nehmt de Browning, schießt mal durch das Türchen Denn der Mensch, der drinnen, der hindert den Verkehr! Rascher, Johnny he! Rascher, Johnny he – Stimmt ihn an, den Song von Mandelay! Liebe, die ist doch an Zeit nicht gebunden – Johnny, mach rasch, denn hier geht's um Sekunden! Ewig nicht stehet der Mond über dir, Mandelay – Ewig nicht stehet der Mond über dir! Mutter Goddams Puff in Mandelay Jetzt ruht über dir die grünen See Goddam, was war das für'n Etablissement – Jetzt stehen keine Fünf mehr die Bretterwand entlang Jetzt gibt's keine Uhr und kein "Hohé!" Und kein Mensch mehr ist in Mandelay! Damals gab's noch Menschen auf der Welt Und die waren damals wert ihr Geld – Jetzt ist eben nichts mehr auf der Welt in Ordnung Und ein' Puff wie dieses, kennt man heut' nicht mehr! Keinen Browning mehr und auch kein Türchen – Wo kein Mensch ist, da ist auch kein Verkehr! Rascher, Johnny he! Rascher, Johnny he – Stimmt ihn an, den Song von Mandelay! Liebe, die ist doch an Zeit nicht gebunden – Johnny, mach rasch, denn hier geht's um Sekunden! Ewig nicht stehet der Mond über dir, Mandelay – Ewig nicht stehet der Mond über dir!